Integration von Zuwanderern in Italien: Gesetzliche by Maren Borkert

By Maren Borkert

Migration ist einer der bedeutsamsten Faktoren für gesellschaftlichen Wandel weltweit. Ihre Effekte und Konsequenzen stellen Gesellschaften und Politiker vor enormous Herausforderungen. Maren Borkert untersucht gesetzlich-programmatische Grundlagen der italienischen Integrationspolitik und deren Umsetzung am Beispiel zweier zentraler Bereiche: der Eingliederung von Kindern mit Migrationshintergrund in die staatliche Grundschule und Sprachkurse für erwachsene Zuwanderer. Das Mehrebenensystem integrationspolitischen Handelns wird auf Implementationsbarrieren hin analysiert und das Zusammenspiel autochthoner und immigrierter Akteure und Bürger im schwierigen Prozess der Anpassung an eine alltäglich gewordene Diversität untersucht.

Show description

Read Online or Download Integration von Zuwanderern in Italien: Gesetzliche Grundlagen, politische Akteure und die Umsetzung integrationspolitischer Maßnahmen am Beispiel der Emilia Romagna PDF

Best german_1 books

Geschichte der chinesischen Literatur: Vol. 03: Die chinesische Erzählung - Vom Altertum bis zur Neuzeit

Dieses Buch von Monika Motsch ist die Geschichte der chinesischen Erzahlung vom Altertum bis zur Neuzeit. Es ist der dritte Band der von Wolfgang Kubin herausgegebenen 'Geschichte der chinesischen Literatur', einer auf zehn Bande angelegten Gesamtdarstellung.

Additional resources for Integration von Zuwanderern in Italien: Gesetzliche Grundlagen, politische Akteure und die Umsetzung integrationspolitischer Maßnahmen am Beispiel der Emilia Romagna

Sample text

Grundsätzlich lässt sich eine starke Ausrichtung auf und konstante Beschäftigung mit dem Thema der illegalen Zuwanderung in der italienischen Migrationsgesetzgebung konstatieren. Der versuchten Steuerung der Immigration wird in diesem Zusammenhang ebenso Relevanz beigemessen wie der Bekämpfung illegaler Migration. Zudem scheinen sich die beschriebenen Legalisierungskampagnen als fester Bestandteil der italienischen Gesetzgebung etabliert zu haben, aber auch in integrationspolitischer Weise versucht man, der Anwesenheit irregulärer Zuwanderer Rechnung zu tragen.

2004]). 29 Der Erlass des documento programmatico basiert auf Art. 40/98. 30 Das decreto sui flussi wird gemäß Art. 40/98 erlassen. 000 Arbeitskräfte aus Nicht-EU-Staaten festgelegt. 000 im Jahr 2001. 32 Gemäß dem Zuwanderungsgesetz referiert die italienische Regierung jährlich über die mit dem documento programmatico erreichten Ziele (Camera dei Deputati 2003: 2f; Consiglio dei Ministri 2000 und 2001; Currle 2004: 286f; De Vincentiis 1998: 19ff; Ministero del Lavoro e delle Politiche Sociali 2005 und 2006; Stranieri in Italia 2004b).

In den Folgejahren sank diese Zahl auf insgesamt 68 Mrd. Lire (ca. 2000) in den Jahren 1999 und 2000 jeweils 54,4 Mrd. Lire (ca. ) den Regionen und autonomen Provinzen zur Förderung der Integration von Zuwanderern zur Verfügung standen. 41 Im Jahr 2001 betrug die Summe der zur Verfügung stehenden Gelder 81 Mrd. Lire (ca. 2001) 16,2 Mrd. (ca. ) an die italienischen Verwaltungen und 64,8 Mrd. (ca. ) an die italienischen Regionen und autonomen Provinzen gingen. 2002) auf €41,9 Mio. insgesamt, wovon 8,4 Mio.

Download PDF sample

Rated 4.10 of 5 – based on 16 votes