Fast Food Gesellschaft. Die dunkle Seite von McFood und Co. by Eric Schlosser

By Eric Schlosser

Show description

Read or Download Fast Food Gesellschaft. Die dunkle Seite von McFood und Co. PDF

Similar german_1 books

Geschichte der chinesischen Literatur: Vol. 03: Die chinesische Erzählung - Vom Altertum bis zur Neuzeit

Dieses Buch von Monika Motsch ist die Geschichte der chinesischen Erzahlung vom Altertum bis zur Neuzeit. Es ist der dritte Band der von Wolfgang Kubin herausgegebenen 'Geschichte der chinesischen Literatur', einer auf zehn Bande angelegten Gesamtdarstellung.

Extra resources for Fast Food Gesellschaft. Die dunkle Seite von McFood und Co.

Example text

Wenigstens drei Branchenmagazine - Youth Market Alert, Selling to Kids und Marketing to Kids Report - befassen sich mit Marktforschung und aktuellen Werbekampagnen. Kinderwerbung wird von den Bemühungen vorangetrieben, nicht nur den aktuellen, sondern auch den zukünftigen Konsum zu steigern. In der Hoffnung, dass nostalgische Kindheitserinnerungen an eine Marke zur lebenslangen Markentreue führen, planen die Unternehmen heute Werbestrategien, die »von der Wiege bis zur Bahre« reichen sollen. 29 Die mittlerweile eingestellte Werbekampagne mit Joe Camel, bei der eine Zeichentrickfigur den Verkauf der Zigaretten steigern sollte, zeigte, wie leicht sich Kinder von einem geeigneten Maskottchen beeinflussen lassen.

Es ist lächerlich, sie als Industrie zu bezeichnen«, erklärte Kroc einem Reporter 1972 und verwarf damit jede differenziertere Analyse der Fastfoodbranche. »Sie ist keine Industrie. Da heißt es jeder gegen jeden. Ich mache sie fertig, und zwar, bevor sie mich fertigmachen. «14 Während Disney rechtsgerichtete Gruppierungen unterstützte und Wahlplakate für die Republikaner gestaltete, hielt sich Kroc von der Politik fern - mit einer Ausnahme. 15 Das Geld wurde in kleinere Summen aufgeteilt und durch verschiedene bundesstaatliche und lokale republikanische Ausschüsse geschleust.

Dennoch erklärte er sich zu einer Übereinkunft mit der SEC bereit - um einen langen, teuren Rechtsstreit zu vermeiden, wie er sagte - und bezahlte über eine halbe Million Dollar Strafe. 38 Als neue Filialen in Anaheim und im Inland Empire Bankrott gingen, musste Carl einen Großteil der Schulden übernehmen. Er hatte Immobilienmaklern gestattet, seine CKE-Aktien als Sicherheit für ihre Bankkredite zu verwenden. Carl wurde in zahlreiche Prozesse verwickelt. Plötzlich schuldete er den Banken über 70 Millionen Dollar.

Download PDF sample

Rated 4.95 of 5 – based on 45 votes