Die Pastoralbriefe: Titusbrief (Herders theologischer by Lorenz Oberlinner

By Lorenz Oberlinner

Show description

Read or Download Die Pastoralbriefe: Titusbrief (Herders theologischer Kommentar zum Neuen Testament XI,2, 3. Folge) PDF

Similar german_2 books

Eventrecht kompakt: Ein Lehr- und Praxisbuch mit Beispielen aus dem Konzert- und Kulturbetrieb

Kulturelle occasions, von der intimen Jazz-Session über eine Musical Gala bis hin zu großen Festspielen, sind nur dann erfolgreich, wenn der Organisator das Wechselspiel zwischen advertising, Betriebswirtschaft und den häufig unterschätzten Rechtsfragen beherrscht. Die rechtlichen Hürden rund um eine Veranstaltung werden durch das vorliegende Buch systematisch und leicht verständlich dargestellt.

Deutsche Kreisflügelflugzeuge

Enthaltene Flugzeuge: Arthur Sack A. S. five A. S. 6; BMW Fl#252;gelrad I V1 / V2; BMW Fl#252;gelrad II V1 / V2 / V3; Messerschmitt Kreisfl#252;gel J1253; Zeppelin-Werke V-7 Feuerball; Focke VTOL; Henri Coanda Aerodyne; Omega Diskus; Focke Wulf Triebfl#252;gel.

Additional info for Die Pastoralbriefe: Titusbrief (Herders theologischer Kommentar zum Neuen Testament XI,2, 3. Folge)

Sample text

M. DIBELIUS - H. CONZELMANN, Past 101; G. W. KNIGHT, Past 296; J. D. QUINN, Tit 106. 2 32 Tit 1,10-16 "ganzen Häusern" (V 11) vgl. 1 Tim 6,5. Ansatzweise ergeben sich Anhaltspunkte für die Identifizierung der in den Gemeinden der Past agierenden Irrlehrer, da in den VV 10-14 eine Verbindung zu jüdischen Traditionen hergestellt wird. Eine besondere Note bekommt die Abrechnung mit den Irrlehrern schließlich dadurch, daß mit dem Zitat in V 12 die Ortsbestimmung Kreta aus V 5 noch einmal aufgegriffen und damit etwas "Lokalkolorit" eingetragen wird 4 • Verknüpft mit der andeutungsweisen Bezugnahme auf Inhalte der von den Gegnern vertretenen theologischen Positionen, liegt hier wieder ein Beispiel für das schon angesprochene Verfahren der Past vor: Konkrete Themen und Sachfragen, die auch in der Verkündigung des Evangeliums eine Rolle spielen (V 10: der Hinweis auf die "Beschneidung"; V 14: der Bezug auf "jüdische Fabeln" und "Vorschriften von Menschen"), werden verknüpft mit einer undifferenzierten, umfassenden Polemik gegenüber den Vertretern solcher Positionen.

2I Vgl. auchE. SCHLARB, Lehre 56-58. Obwohl nach Meinung von C. K. BARRETT, Titus 13, der Bezug des Titus zu Kreta nicht reine Fiktion sein muß, rechnet auch er damit, daß die Ortsangabe eher mit der Herkunft des Briefes als mit dem Wirken des Titus in Beziehung zu bringen ist. 22 W. THIESSEN, Ephesus 251, konstruiert dagegen folgenden Zusammenhang: "Spätestens zur Zeit der Pastoralbriefe gab es eine von Ephesus ausgehende Mission auf Kreta. Der Name Titus scheint mit dieser Mission fest verbunden zu sein.

Da das Motiv der Unterordnung und des Gehorsams der Autorität des Gemeindeleiters gegenüber so stark betont wird, ist dabei möglicherweise auch an amtliche Maßnahmen des Vorstehers gedacht, etwa an den Ausschluß aus der Gemeinde 14 • Die Berechtigung solch rigorosen Vorgehens wird gleich belegt durch eine Erweiterung der gegen diese Leute erhobenen Vorwürfe: Ihr Thn zerstört "ganze Häuser". Auch dieser Vorwurf ist zu sehen auf dem Hintergrund der besonderen Betonung der Ordnung und Zuverlässigkeit, für die das Bild vom Haus steht, sei es bezogen auf den bewährten Episkopos (vgl.

Download PDF sample

Rated 4.47 of 5 – based on 31 votes