Der Novembermörder. by Helene Tursten

By Helene Tursten

An einem regnerischen Novembertag stürzt Richard von Knecht, der reichste Mann Göteborgs, von seinem Balkon in den Tod. Selbstmord oder Mord? Als drei Tage später auch noch sein Büro in die Luft fliegt und am Hinterkopf des Toten eine Schlagwunde entdeckt wird, ist klar: Es geht um Mord. Damit ist Inspektorin Irene Huss gefordert. Die Mittvierzigerin, Trägerin des schwarzen Jiu-Jitsu-Gürtels und Mutter zweier halbwüchsiger Töchter sieht sich zunächst vor einer Mauer des Schweigens. Sylvia, die Frau des Opfers, weint ihrem Mann kaum eine Träne nach. Ebenso der Sohn Henrik und seine schöne Frau Charlotte. Familie und Freunde, alle aus den besten Kreisen, verbitten sich die kritischen Blicke der Polizei in ihre wohlgeordnete Welt. Aber ein zweiter Mord stellt alles auf den Kopf, und endlich hat Irene Huss eine heiße Spur...

Show description

Read or Download Der Novembermörder. PDF

Similar german_1 books

Geschichte der chinesischen Literatur: Vol. 03: Die chinesische Erzählung - Vom Altertum bis zur Neuzeit

Dieses Buch von Monika Motsch ist die Geschichte der chinesischen Erzahlung vom Altertum bis zur Neuzeit. Es ist der dritte Band der von Wolfgang Kubin herausgegebenen 'Geschichte der chinesischen Literatur', einer auf zehn Bande angelegten Gesamtdarstellung.

Additional info for Der Novembermörder.

Example text

Henrik schien das Bedürfnis zu haben zu reden, und offensichtlich vertraute er ihr. Jeder tüchtige Vernehmungsführer nutzt so etwas aus. « Er nickte. »Ja, wir werden versuchen weiterzukämpfen. Dem Kind und der Familie zuliebe. « Irene konnte sich noch gut daran erinnern, dass sie fast auf den Knien gelegen und den Boden im Umkleideraum geküsst hatte, als sie wieder anfangen konnte zu arbeiten, nachdem sie neun Monate mit den Zwillingen zu Hause gewesen war. Krister war die folgenden vier Monate daheim geblieben, und anschließend besuchten die Mädchen eine Krippe.

Irene wandte sich wieder Charlotte zu. »Wo arbeiten Sie? « »Ich bin meistens zu Hause. « Von Henrik war ein leises Schnauben zu hören. Sie tat so, als hörte sie es gar nicht, sondern fuhr einfach fort: »Die Modellbranche ist hart. « Charlotte holte tief Luft. »Ich habe Freitag erfahren, dass ich schwanger bin«, sagte sie nach einem gewissen Zögern. « Irene schaute lächelnd von Charlotte zu Henrik, musste aber feststellen, dass sie sich ihre Glückwünsche hätte sparen können. Beide saßen kerzengerade und steif da, keiner sah den anderen an.

Apropos Licht: Jenny brauchte einen neuen Kerzenhalter für ihr Fenster. Der alte hatte letztes Jahr einen Kurzschluss gehabt. War sie es gewesen oder Katarina, die erklärt hatte, sie wollte lieber einen Stern haben? Manchmal war es schon schwierig, sich daran zu erinnern, welche von beiden was gesagt hatte. Aber auch wenn sie Zwillinge waren, waren die Mädchen in jeder Beziehung so unterschiedlich, dass Leute oft nicht einmal glaubten, dass sie Schwestern waren. Jenny war Krister ähnlich, ein wenig schweigsam und genauso blond wie er.

Download PDF sample

Rated 4.56 of 5 – based on 31 votes