• German 14
  • Wege der Verantwortung: Husserls Phänomenologie als Gang by Friederike Kuster (auth.)

    By Friederike Kuster (auth.)

    This paintings employs Husserl's notion of accountability as a guiding clue for the rationalization of the self-understanding of phenomenology as a `rigorous science'. initially an allure for radical responsibility and supreme origin within the box of philosophical conception, Husserl's inspiration of accountability culminated eventually in a philosophy of human self-renewal. This philosophical telos of final self-responsibility, which used to be additionally fuelled via a striving in the direction of cultural reform, was once realised for Husserl in a transcendental box of obvious self-evidence, linguistic univocity and transhistorical ideality.
    near to J. Derrida's examining of Husserl, the writer indicates, that the weather singled out as these for which phenomenology can't suppose accountability - exteriority, passivity and contingency - will not be simply brought over to the interminable strategy of being labored upon, yet stay really constitutive for the endeavour of phenomenologising itself. This turns into appear within the inevitable linguisticality of phenomenology, its `secondary enworlding', because it is conceived in E. Fink's venture of the VIth Cartesian Meditation. within the context of this linguisticality it's the explosive energy of the metaphor, which vouches for the openness, that fulfils the venture of phenomenology to hold in its innermost nature accountability for an area of transgression.

    Show description

  • German 14
  • Soziale Milieus und Wandel der Sozialstruktur: Die by Prof. Dr. Helmut Bremer, Prof. Dr. Andrea Lange-Vester

    By Prof. Dr. Helmut Bremer, Prof. Dr. Andrea Lange-Vester (auth.), Helmut Bremer, Andrea Lange-Vester (eds.)

    Soziale, wirtschaftliche und politische Probleme haben sich in den vergangenen Jahren erheblich zugespitzt. Die Akteure sehen sich zunehmend zu Eigenverantwortung und Flexibilität im Erwerbs- und Bildungsbereich gefordert. Betroffen sind längst nicht mehr nur die unterprivilegierten sozialen Milieus. Deklassierungsängste erreichen inzwischen weite Teile der bislang gesicherten gesellschaftlichen Mitte. Der Band versammelt Beiträge, die die Entwicklungen und Umstellungen mit dem vieldiskutierten Konzept der sozialen Milieus untersuchen. Dieser Ansatz, der sowohl den Fortbestand sozialer Klassen als auch deren Ausdifferenzierung in sozialen Milieus untersucht, zielt in seinen Analysen zur Entwicklung sozialer Ungleichheit auf die Habitusmuster und Lebensführungen der verschiedenen Milieus.

    Show description

  • German 14
  • Lösungen zur Aufgabensammlung Technische Mechanik by Alfred Böge

    By Alfred Böge

    Dieses Buch ist Teil des Lehr- und Lernsystems Technische Mechanik mit dem Lehrbuch als Basiswerk, der Aufgabensammlung und der Formelsammlung.
    Das Buch enthält die ausführlichen Lösungsgänge der über 900 Aufgaben aus der Aufgabensammlung. Es hilft beim Lösen einer Aufgabe und beim Nachschlagen, wenn Lösungsansätze nicht gefunden werden. In der aktuellen Auflage wurden in zahlreichen Lösungen zusätzliche Lösungsschritte ergänzt und einige vollkommen neu konzipierte Lösungen zum besseren Verständnis aufgenommen.

    Show description

  • German 14
  • Schrifttechnologie: Methoden und Werkzeuge by Peter Karow (auth.)

    By Peter Karow (auth.)

    "Ein auf einem Chip gespeichertes Alphabet von hoher digitaler Genauigkeit und Formqualit{t wird uns dann helfen, }ber die hohe Qualit{t der Gutenbergschen Druckkunst als common zu verf}gen." Wir wissen heute, da~ diese von Hermann Zapf 1986 getroffene Aussage in naher Zukunft wahr wird. "Schrifttechnologie" von Peter Karow befa~t sich mit der Qualit{t von Formen und Satz digitaler Alphabete. Folgen der Geschichte und Aspekte der Lesbarkeit werden untersucht, Fragen des Copyrights ber}hrt und eine Markt}bersicht gegeben. In vielerlei Hinsicht gibt dieses Buch eine Antwort auf Fragen zum Thema Schrift, ihre Herstellung und Verarbeitung. "Schrifttechnologie" macht deutlich, da~ - allen Unkenrufen zum Trotz - die laptop Schrift und Satz befl}geln k|nnen.

    Show description

  • German 14
  • Aufgaben zu Technische Mechanik 1-3: Statik, Elastostatik, by Werner Hauger, Christian Krempaszky, Wolfgang A. Wall, Ewald

    By Werner Hauger, Christian Krempaszky, Wolfgang A. Wall, Ewald Werner

    Das Aufgabenbuch zu den Lehrbüchern der Technischen Mechanik 1-3.

    Es ist als studienbegleitendes Übungsbuch konzipiert. Sein Inhalt orientiert sich am Stoff der Vorlesungen zur Technischen Mechanik an deutschsprachigen Hochschulen. Behandelt werden die Themen Statik, Elastostatik und Kinetik.

    Die Autoren präsentieren Aufgaben zur prinzipiellen Anwendung der Grundgleichungen der Mechanik. Daher liegt der Schwerpunkt bei den Zusammenhängen zwischen den Ergebnissen und physikalischen Parametern, weniger bei Zahlenrechnungen. Als Hilfe werden die Lösungswege stichwortartig bis zur Angabe der Resultate erläutert.

    Die für die 7. Auflage durchgeführte Änderung der Reihenfolge des Inhalts hat sich intestine bewährt. In die eight. Auflage wurde eine Reihe von redaktionellen Verbesserungen eingebaut.

    Show description

  • German 14
  • Die Seele des Erziehers und das Problem der Lehrerbildung by Georg Kerschensteiner

    By Georg Kerschensteiner

    Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

    Show description

  • German 14
  • CSR und Value Chain Management: Profitables Wachstum durch by Michael D′heur (auth.), Michael D´heur (eds.)

    By Michael D′heur (auth.), Michael D´heur (eds.)

    Nachhaltig gemeinsame Wertschöpfung als Offensivkonzept für profitables Wachstum in Unternehmen und Gesellschaft

    Die Fragestellung, wie die Verantwortung eines Unternehmens (Corporate Social accountability) konsistent bzw. mit Integrität in Kerngeschäft und corporation verankert werden kann, beherrscht zunehmend die öffentliche Diskussion. Im Rahmen dieser Diskussion, bietet das Konzept "Nachhaltig gemeinsame Wertschöpfung" einen Managementansatz an, der auf dem Verständnis aufbaut, dass Nachhaltigkeit nur dann im Kerngeschäft eines Unternehmens verankert ist, wenn es in Produkten und Wertschöpfungskette gleichzeitig berücksichtigt wird. Nachhaltigkeit und sozialer Mehrwert für alle Beteiligten sind keine Randthemen mehr, sondern sind probability über Produkte und die Wertschöpfungskette einen Beitrag zu stiften. Nachhaltig gemeinsame Wertschöpfung bildet hier die Brücke zwischen dem Wunsch nach mehr Nachhaltigkeit und der konkreten Umsetzung im Kerngeschäft.
    Um den negativen Konsequenzen eines ungebremsten Wirtschaftens und den sich daraus ergebenden Rahmenbedingungen zu begegnen, bietet nachhaltig gemeinsame Wertschöpfung ein Offensivkonzept das profitables Wachstum in ökonomischer, ökologischer und gesellschaftlicher size ermöglicht. Neben dem konzeptionellen Rahmen, wird anhand vielfacher Beispiele aus der unternehmerischen Praxis beschrieben, wie ein Unternehmen nachhaltig gemeinsame Wertschöpfung erfolgreich umsetzen kann.

    Show description

  • German 14
  • Betriebswirtschaftslehre in Verbindung mit Recht und Technik by Dr. Paul Echardt

    By Dr. Paul Echardt

    Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

    Show description