Ars Poetica. Die Dichtkunst (Lateinisch - Deutsch) by Horaz, Eckart Schäfer

By Horaz, Eckart Schäfer

Show description

Read or Download Ars Poetica. Die Dichtkunst (Lateinisch - Deutsch) PDF

Similar german_2 books

Eventrecht kompakt: Ein Lehr- und Praxisbuch mit Beispielen aus dem Konzert- und Kulturbetrieb

Kulturelle occasions, von der intimen Jazz-Session über eine Musical Gala bis hin zu großen Festspielen, sind nur dann erfolgreich, wenn der Organisator das Wechselspiel zwischen advertising and marketing, Betriebswirtschaft und den häufig unterschätzten Rechtsfragen beherrscht. Die rechtlichen Hürden rund um eine Veranstaltung werden durch das vorliegende Buch systematisch und leicht verständlich dargestellt.

Deutsche Kreisflügelflugzeuge

Enthaltene Flugzeuge: Arthur Sack A. S. five A. S. 6; BMW Fl#252;gelrad I V1 / V2; BMW Fl#252;gelrad II V1 / V2 / V3; Messerschmitt Kreisfl#252;gel J1253; Zeppelin-Werke V-7 Feuerball; Focke VTOL; Henri Coanda Aerodyne; Omega Diskus; Focke Wulf Triebfl#252;gel.

Additional resources for Ars Poetica. Die Dichtkunst (Lateinisch - Deutsch)

Example text

0. Brink ein. 2 Ein in Auftrag gegebenes Votivbild der Art, wie es aus Le­ bensgefahr, bes. Seenot, Gerettete zum Dank in einen Tempel zu stiften pflegten. 3 Schule des Aemilit

Ennizts : römismer Dichter (239-169 v . Chr. ) , Verfasser von u . a. Tragödien, Komödien, Satiren und dem Epos Annalen, mit dem er sich als Nach folger Horncrs bekannte und den ho­ merischen Hexameter zum verbindlichen Vers für episme Dich­ tung in Rom mamte. I n den Annalen setzt er sich von seinem Vorgänger Naevius auf eine Weise ab, die Horaz als verwandt 38 empfinden konnte : und es hat keiner sich innig gemüht vor mir um den Ausdruck• (Übers. K. Büchner). Doch auch gegen ihn muß Horaz den Vorwurf mangelnden künstlerischen Gewissens richten (V.

Doch auch gegen ihn muß Horaz den Vorwurf mangelnden künstlerischen Gewissens richten (V. 259 ff. ) . Homer: d e r Oberlieferung n a ch d e r Verfasser d e r Epen Ilias und Odyssee, wohl 8. Jh. v. Chr. Seine normativ� Wirkung auf die antike Literatur zeigt sich formal darin, daß für die Dar­ stellung mythologischer oder historischer Heldengeschichte nach seinem Vorbi ld der Hexameter (sechsfüßiger Daktylus) als Vers verwendet wurde. Das Epigramm ( • I nschrift • ) , meistens in Gestalt des aus einem Hexameter und einem Pentameter gebildeten elegischen Disti­ chons ( •Doppelvers • ) , diente den Griechen als vorliterarische Form für Grabinschriften und Inschriften auf Weihegeschen­ ken, die man als Dank an den Gott im Tempelbereich aufstellte.

Download PDF sample

Rated 4.97 of 5 – based on 43 votes