Anton Tschechov oder Die Entartung der Kunst: 333. Sitzung by Hans Rothe (auth.)

By Hans Rothe (auth.)

Show description

Read or Download Anton Tschechov oder Die Entartung der Kunst: 333. Sitzung am 15. November 1989 in Düsseldorf PDF

Similar german_14 books

Physik für Mediziner: Eine Einführung

"Ein trockenes Fach" urteilen die meisten Medizinstudenten über die Physik. Mit umso mehr Vergnügen nehmen sie dieses Lehrbuch zur Hand, denn der Autor beschreibt die Grundlagen der Physik kurzweilig, anschaulich und präzise. Über four hundred Abbildungen und zahlreiche Beispiele aus dem (medizinischen) Alltag fördern das Verständnis für physikalische Inhalte.

Schulsozialarbeit am Übergang Schule - Beruf

Schulsozialarbeit übernimmt häufig zentrale Aufgaben am Übergang Schule-Beruf. Zum Teil gehört die Berufsorientierung zu den expliziten Schwerpunkten ihrer Arbeit, zum Teil ist sie eine wichtige Schnittstelle am Übergang Schule-Beruf für Lehrkräfte, Eltern und Jugendliche. Der Übergang Schule-Beruf hat in den letzten Jahren eine hohe politische Aufmerksamkeit bekommen und zahlreiche strukturelle Veränderungen wurden angestoßen.

Wissenschaft vermitteln: Eine Anleitung für Wissenschaftler

Wer etwas für das Verständnis seiner wissenschaftlichen Arbeit, für sein Fach und für wissenschaftliches Denken überhaupt tun will, muss nicht nur schreiben können; er muss es auch tun. Jutta von Campenhausen zeigt, warum es nicht reicht, Wissenschaftskommunikation den Presseleuten und Öffentlichkeitsarbeitern zu überlassen.

Zwischen den Generationen: Transmissionsprozesse in Familien mit Migrationshintergrund

Dieser Band rückt innerfamiliäre Transmissionsprozesse in Familien mit Migrationshintergrund in den Mittelpunkt. Die Beiträge untersuchen innerfamiliäre Weitergabe in den Bereichen Sprache, Bildung und Mobilität, Heirat und Kontakte bis hin zu Werte, culture und faith. Wandel und Kontinuität zwischen den Generationen nehmen dabei eine Schlüsselstellung ein.

Additional info for Anton Tschechov oder Die Entartung der Kunst: 333. Sitzung am 15. November 1989 in Düsseldorf

Sample text

T. Recht. "Mindestens andeutungsweise" werde "in den großen Tragödien (Shakespeares) die gestörte Ordnung wieder in Ordnung gebracht. Aber die längste Zeit in einem Drama kann man wirklich Zweifel bekommen, ob das, was Shakespeare damit macht, nicht entartete Kunst ist, wenn de(r) Begriff so eng (ge)faß(t)" werde. Herr Hinck warnte davor, Shakespeare als "das große Vorbild" anzusehen, denn "im 18. " Aber es könne auch nicht der Anspruch gelten, daß, "was in der griechischen Antike geschaffen wurde, dieselbe Form zu wiederholen habe.

Kölner Papyri (p. Köln) Band 1 Band 2 Band 3 Band 4 BandS Band 6 Val. ), Kairo Das Archiv des Soterichos (p. Soterichos) Val. nJrrd Weh... ), Köln Kölner ägyptische Papyri (P. ) Band 1 Val. X: J~ s. Rustm, CambriJgt, Mass. Dionysius Scytobrachion Val. XI Wolfram Weiser, Köln Katalog der Bithynischen Münzen der Sammlung des Instituts für Altertums kunde der Universität zu Köln Band I: Nikaia. Mit einer Untersuchung der Prägesysteme und Gegenstempel Val. XIT: Coktu Sir~ Paris Ho .. La Ketouba de Cologne.

Es geht nicht um Moral, sondern um die Gültigkeit einer sittlichen Ordnung, deren Teil auch die Kunst ist. - Die "unerhörte Ästhetisierung" (vgl. Anm. 28*) bereitet nicht geringe Verlegenheit: Was ist sie? Und was ist sie wert, wenn der Kunstempfindende sich nicht überzeugt halten kann, daß sie "dem Schönen" gilt? - Gegen (widerrechtliche) kunstfremde Eingriffe kann die Kunst sich nie wehren. Es sind ja nicht nur die Erfahrungen unseres Jahrhunderts, die dagegen sprechen. Gegen Ansprüche der Politik schützt nicht die Autonomie der Kunst, sondern eine Verfassung und Gesittung.

Download PDF sample

Rated 4.84 of 5 – based on 9 votes