1001 Nachtschichten: Mordstorys am Fließband by Osman Engin

By Osman Engin

Show description

Read or Download 1001 Nachtschichten: Mordstorys am Fließband PDF

Similar german_1 books

Geschichte der chinesischen Literatur: Vol. 03: Die chinesische Erzählung - Vom Altertum bis zur Neuzeit

Dieses Buch von Monika Motsch ist die Geschichte der chinesischen Erzahlung vom Altertum bis zur Neuzeit. Es ist der dritte Band der von Wolfgang Kubin herausgegebenen 'Geschichte der chinesischen Literatur', einer auf zehn Bande angelegten Gesamtdarstellung.

Extra resources for 1001 Nachtschichten: Mordstorys am Fließband

Sample text

Verlegen nehme ich den Platz der werdenden Mutter ein. Der Kontrolleur lächelt mich an und wirft keinen Blick auf meinen Fahrschein, den ich ihm entgegenhalte. Meine Kopfschmerzen werden immer schlimmer. « 58 Ruckartig kommt die Straßenbahn zum Stehen. Ich habe die Notbremse gezogen. »Ich möchte den Rest des Weges zu Fuß gehen. Ich habe höllische Kopfschmerzen«, stöhne ich. « Kaum habe ich Halle 4 betreten, grüßt mich der Meister mit Handschlag. »Guten Morgen, Kollege Engin«, ruft er freundlich.

Danach waren wir im Zoo, da hat sie eine halbe Stunde mit ihrem Lieblingspony geplaudert. Und dann habe ich ihr am Kiosk eine neue Händykarte gekauft. « »Ossi, genau deswegen will Hatice nicht, dass du sie mit dem Ford-Transit fährst. Zu Fuß kann sie dich problemlos in jeden Laden reinschleppen und dich für alles blechen lassen. « Dienstag, 15. Juni A ls ich am nächsten Tag wieder bei meinem Meister zum Rapport erscheine, komme ich mir wie ein Hofnarr vor – wie ein Sultansflüsterer! Wenn die Hofnarren nicht ganz zufriedenstellend arbeiteten, wurden sie ganz schnell von der Gehaltsliste auf die Todesliste transferiert – ohne eine beide Seiten zufriedenstellende, angemessene Ablösesumme!

Vor allem, weil ein 20-Minuten-Weg mit Hatice zusammen zu Fuß länger als drei Stunden dauert. Völlig erschöpft werfe ich mich nach dem Kinobesuch daheim auf die Couch. »Eminanim, ich bin total kaputt! Mehmet hat einen sehr schlechten Einfluss auf unsere kleine Hatice. Es ist klar, dass wir den ewigen Studenten Mehmet niemals loswerden. Lass uns deshalb Hatice ins Internat schicken. Deutsche Eltern haben’s gut! Die können einfach zu ihrem Kind sagen: ›Mit dem und dem und dem darfst du in Zukunft nicht mehr spielen und nicht mehr reden!

Download PDF sample

Rated 4.16 of 5 – based on 16 votes